Diese Webseite nutzt Cookies. Indem Sie diese Internetseiten weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Information zu Cookies und wie sie deaktiviert werden können, finden Sie unter Richtlinien zu Datenschutz und zur Verwendung von Cookies .

Extrahieren, Identifizieren und Analysieren

Perfekte digitale Kopien von Originaltracks einer Audio-CD erstellen - innerhalb von Sekunden. Und mehr: RCS Smart Ripper identifiziert und übernimmt auch Songtitel und Interpretennamen, Albumtitel, Laufzeit und weitere programmrelevante Daten, auf Wunsch direkt ins Musikarchiv. Das spart Zeit und erleichtert die Arbeit.

Mehr als nur Ripping

Audiokonvertierung zum Format Ihrer Wahl (PCM, MP2 oder MP3); Songidentifikation und Metadaten durch direkte Anbindung an die Online-Datenbank CDDB; und Audioanalyse zur Erkennung planungsrelevanter Songeigenschaften wie z.B. Tempo und Klang, das Alles in einem Arbeitsschritt zu bewältigen macht Smart Ripper zum wertvollen Werkzeug bei der täglichen Arbeit in der Musikredaktion.

Audioübernahme per Mausklick

RCS Smart Ripper macht das Einpflegen von Songs in Ihr digitales Sendesteuerungssystem zur leichten Übung. Nur Smart Ripper nutzt aktuellste WAV- und Komprimierungstechnologie zum gleichzeitigen Laden von Songs aus mehreren CD-ROM-Laufwerken.

Support der Extraklasse

Unser technisches Supportteam arbeitet stets daran, seinem guten Ruf gerecht zu werden: Die Mitarbeiter, die Ihnen Tag für Tag zur Seite stehen, bringen umfangreiche Radioerfahrung mit. Das internationale RCS Supportteam schläft nie und ist für Smart-Ripper-Nutzer rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, erreichbar.

Funktionen

  • Perfekte digitale Kopien der Originaltracks von Audio-CDs erstellen - innerhalb von Sekunden
  • Level-Optimierung durch automatische Normalisierung. Lautstärke wird angepasst, auch über mehrere Tracks und CDs hinweg
  • Konvertierung von Audiodateien zu in MP3*, PCM und MPEG1 Layer 2 (MP2)
  • Smart Ripper bietet auch Ripping zu PCM, MPEG Layer 2 (MP2) und Windows Media (WMA)
  • Automatisiertes Trimmen, am Titelanfang und -ende
  • Vorhören der Titel durch direktes Abspielen der CD über die Audiokarte im Rechner
  • Erstellen von Metadaten-Files (DAT) zum Import von Metadaten zu Zetta und NexGen Sendesteuerungssystemen
  • Titelidentifikation, Interpreteninfos und CD-Trackinformation direkt aus der professionellen Online-Musikdatenbank.
  • Smart Ripper extrahiert Audio von mehreren CD-Laufwerken sequentiell
  • Smart Ripper ist direkt mit Sendesteuerungssystemen wie Zetta und NexGen integriert, so dass Tracks direkt vom Produktionsbildschirm bzw. der Audioladefunktion extrahiert und importiert werden können.
  • Als separate Installation, zusätzlich zu Sendesteuerungssystemen von Drittanbietern, lassen sich Audiodateinummern je nach System direkt in Smart Ripper vergeben.
  • Softwarelizenzierung über Hardware oder Software, je nach Anforderung
  • Daten von SmartRipper und mpn-Importer (Schnittstelle zum Music Promotion Network) lassen sich direkt in GSelector übernehmen
  • Erweiterte Integration mit Online-Referenzdatenbank CDDB
  • Non-destruktive Normalisierung und Komprimierung
  • Werte aus Audioanalyse lassen sich direkt ins Selector-Musikarchiv übernehmen
  • XML-Dat und 7-stellige Audioidentifikationsnummern

Systemanforderungen

  • CD-ROM-Laufwerk in dem für Smart Ripper designierten Rechner
  • Festplattenspeicher: nicht weniger als 1 GB freie Festplattenkapazität
  • Prozessorgeschwindigkeit: nicht weniger als 3 GHz (P4)
  • Arbeitsspeicher: Nicht weniger als 1 GB RAM

Betriebssystem: Wir empfehlen Betrieb unter Windows 7 Professional. Windows Server 2003, Windows 2000 oder Windows 7 werden ebenfalls unterstützt.

FAQ

Was ist an Smart Ripper so "smart"?

Smart Ripper nimmt Audiomaterial von CDs, identifiziert es, wandelt es, analysiert und "selectorisiert" es. Beim Analysieren werden automatisch Songtitel, Interpretennamen, Albumtitel, Laufzeit, Art des Songendes, Beats per Minute und sogar Tonart identifiziert. Und diese Informationen - oder nach Wunsch bestimmte Bestandteile davon - werden dann direkt in das Musikarchiv mit Selector übernommen, wo sie dann auch sofort planungsrelevant genutzt werden können. Das ist doch smart, oder?

Ich habe eine CD, die sich überhaupt nicht mit Smart Ripper erfassen lässt. Andere funktionieren problemlos. Was läuft da falsch?

Ganz wichtig ist, das die jeweilige CD sauber und ohne Kratzer auf der Datenoberfläche ist. Smart Ripper ist auf den guten Zustand der Disk angewiesen, um Datenfehler beim Lesevorgang zu vermeiden. Wenn säubern der CD nicht hilft, setzen Sie sich bitte mit dem RCS-Supportteam in Verbindung.

Funktioniert Smart Ripper auch bei CD-R oder CD-RW?

Bei CD-R und CD-RW sind die Reflektionseigenschaften wesentlich geringer als bei kommerziellen Audio-CDs. Die meisten CD-Laufwerke können mit diesen Formaten trotzdem gut umgehen, so dass auch Smart Ripper damit ordentlich funktioniert. Wenn es vereinzelt zu Problemen mit der Lesbarkeit kommt, sollte zuerst der Zustand der Disk geprüft werden. Eventuell kann der Lesevorgang auch in einem anderen Laufwerk erfolgreich fortgesetzt werden.

Warum erkennt die Referenzdatenbank CDDB meine Audio-CD nicht?

Viele aktuelle und auch Back-Catalogue-Tracks und CDs lassen sich mit der direkten Anbindung an die Online-Referenzdatenbank CDDB sauber identifizieren. Das kann sehr viel Zeit und Arbeit ersparen. Manchmal sind CDs allerdings so neu, dass sie noch nicht in der Referenzdatenbank erfasst sind. Dies ist eine Ursache für gelegentliche Probleme bei der Identifikation.

Ein weiterer kann sein, dass die meisten Internetdienste, die CD-Titel identifizieren, dies mit einem patentierten Algorithmus tun, der die Sektor-Adressen auf der CD abtastet und daraus die einzigartige Identität jeder CD bestimmt. Spezielle Promo-CDs, Aufnahmen von per CD verbreiteten Radioprogrammen oder CD-Singles mit nur einem oder zwei Tracks oder mit Bonustracks verursachen daher manchmal Fehlidentifikationen.

Warum dauert der Ripping-Vorgang so lange?

Wenn Smart Ripper bei dem Lesevorgang viele Lesefehler feststellt, die durch verschmutzte oder zerkratzte Oberflächen ausgelöst werden können, wird die Software den Lesevorgang wiederholen bis es einen Track oder die gesamte CD identifizieren kann. Dies kann den Extrahiervorgang unter Umständen spürbar verlängern. Deshalb ist es sinnvoll, auf die Unversehrtheit der CDs zu achten und sie gegebenenfalls zu säubern oder zu polieren.

Lassen sich MP3s auch direkt rippen?

Nein. Mit Smart Ripper lassen sich nur Standard-Audiodisks (CD-DA) nach dem sogenannten "Red Book"-Industriestandard erfassen.